Köln: Staatspreis manu factum 2019

manu factum

Staatspreis für das Kunsthandwerk in Nordrhein-Westfalen

Ausstellung vom 31.08. - 13.10.2019

Museum für angewandte Kunst

An der Rechtschule, 50667 Köln

Seit mehr als 50 Jahren kürt das Land Nordrhein-Westfalen regelmäßig seine besten Vertreter im Bereich der Angewandten Kunst. In einem breit angelegten Wettbewerb stellen sich alle zwei Jahre bis zu 450 Gestalter – darunter solche mit klassisch-handwerklichem Background oder stärker design-orientierte – dem Urteil der Fachjury, um einen der begehrten Staatspreise im Kunsthandwerk zu erhalteDie Ausstellung „manu factum“ präsentiert ab 31. August mit den Arbeiten der erfolgreichen Wettbewerbsteilnehmer einen Querschnitt des zeitgenössischen Kunsthandwerks: Handwerkliches Können und Materialbeherrschung, Innovation und Experiment sind die Kriterien für die Zulassung. Formal strenges Design findet seinen Platz neben dem verspielten, mit leichter Hand geschaffenen Entwurf, der schlichte Gebrauchsgegenstand behauptet sich neben der freien künstlerischen Arbeit. Diese Bandbreite ist erlaubt – und gewünscht. Die Ausstellung wird so zu einer Plattform für den Austausch mit anderen Kreativen. Aber auch und vor allem mit dem Publikum.

Nähere Informationen, die Staatspreisträger 2017 und Fotos aller Ausstellungsstücke finden Sie unter:

staatspreis-manufactum.de

https://www.museenkoeln.de/museum-fuer-angewandte-kunst/